Ein Dachdecker in der Ausbildungshalle am BBZ Mayen arbeitet an einem Werkstück. (Quelle: BBZ Mayen)
Prüfungssituation: Die Prüflinge während einer praktischen Prüfung im Bereich Dachabdichtungen. (Quelle: BBZ Mayen)

Ausbildung

19. October 2021 | Teilen auf:

Weiterer Anstieg der Ausbildungsverhältnisse

Der Bauausbildungsmarkt hat sich auch im Ausbildungsjahr 2021/2022 positiv und damit deutlich besser als in anderen Branchen entwickelt. Das zeigen neueste Zahlen von SOKA-BAU. Nachdem die neuen Ausbildungsverhältnisse bereits im vergangenen Jahr angestiegen sind, nahmen sie nun um 5,7 % gegenüber dem Vorjahr zu. Die Zahl aller Auszubildenden erhöhte sich um 2,3 %.

Im vergangenen Jahr kam es – wohl bedingt durch die Corona-Pandemie – zu einem regelrechten Schlussspurt am Ausbildungsmarkt, und viele Ausbildungsverhältnisse wurden noch im Oktober und November geschlossen. In diesem Jahr ist dies nicht zu erwarten.

Branchenübergreifend ist dagegen die Zahl der neuen Ausbildungsverhältnisse erneut gesunken. Laut Bundesagentur für Arbeit mit Stand August – neuere Daten sind noch nicht verfügbar – ist die Zahl der von ihr vermittelten Bewerber deutschlandweit um 6 % gegenüber dem Vorjahr gesunken. Bereits im vergangenen Jahr war während der Corona-Pandemie ein deutschlandweiter Einbruch der neuen Ausbildungsverhältnisse um mehr als 9 % zu verzeichnen gewesen. Das war der stärkste Rückgang seit Erhebungsbeginn.

Die Zahlen der BA deuten ferner darauf hin, dass die angebotenen Ausbildungsplätze im Hoch- und Tiefbau weiter zugenommen haben, während sie deutschlandweit über alle Ausbildungsberufe und Branchen hinweg erneut sanken. Das große Angebot an Ausbildungsstellen in der Bauwirtschaft ist auch ein Erfolg der von SOKA-BAU durchgeführten Ausbildungsförderung, die alle Baubetriebe an der Finanzierung der Ausbildung beteiligt und Ausbildungsbetriebe finanziell deutlich entlastet.

Aufgrund des hohen Fachkräftebedarfs der Baubranche und der dadurch bedingten hohen Zahl an Ausbildungsstellen bleiben allerdings relativ viele Ausbildungsstellen in der Bauwirtschaft unbesetzt. Auf jeden gemeldeten Bewerber im Hoch- und Tiefbau kommen mehr als zwei Ausbildungsstellen, während der Ausbildungsmarkt branchenübergreifend nahezu ausgeglichen ist.

Die Jobbörse von SOKA-BAU (www.bau-stellen.de) hilft Ausbildungsbetrieben bei der Besetzung der Ausbildungsstellen. Sie können dort kostenlos inserieren. Unter www.bau-ausbildung.de können sich potenzielle Auszubildende darüber hinaus eine Übersicht über die Ausbildung in der Bauwirtschaft verschaffen.

zuletzt editiert am 26.10.2021