Neuzugang bei Aland Bedachungen: der Autokran AK 46/6000 hebt Nutzlasten bis 6 t. 
Foto: Böcker
Starker Neuzugang bei Aland Bedachungen: der Autokran AK 46/6000 hebt Nutzlasten bis 6 t. Foto: Böcker

News

07. April 2021 | Teilen auf:

Zweiter Böcker Autokran für Aland Bedachungen  

Der Fahrzeug- und Maschinenpark der Dachdeckerei Aland bekam tatkräftige Verstärkung: Mit dem Autokran AK 46/6000 erhielt der Betrieb aus Arnsberg seinen zweiten Böcker Autokran in Aluminium-Stahl-Bauweise. Bereits seit Ende 2019 hat Aland mit dem AK 37/4000 einen extrem kompakten Autokran mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nur 7,49 t im Einsatz.

Der neue Autokran AK 46/6000 ist aufgebaut auf einen 26 t-LKW und überzeugt die Sauerländer mit seiner Kombination aus Leistung, Reichweite und Effizienz. Ausgestattet mit einem vollhydraulisch ausfahrbaren Ausleger bietet er Nutzlast bis zu 6 t und Ausfahrlängen bis zu 44 m. Mit einer Reichweite von 39,30 m bei 250 kg Last bzw. von 26 m bei 1.000 kg Last erschließt der Neuzugang einen sehr großen, kreisförmigen Arbeitsbereich und erreicht auch rückwärtige Dach- bzw. Gebäudeseite. Neben den Leistungsdaten begeistert der AK 46/6000 im Baustellenalltag, nach eigenen Aussagen, durch seine hohe Wendigkeit und ausgezeichneten Fahreigenschaften. Das vergleichsweise geringe Eigengewicht und die kompakte Konstruktion machen den Autokran besonders manövrierfähig. So kann er bei allen Arbeiten rund um Dach und Fassade selbst auf engsten Baustellen optimal aufgebaut und eingesetzt werden.

Mit seiner modernen BICS (Böcker Intelligente Computerbasierte Sicherheits-) Steuerung und der komfortablen Bedienung per Farbfunksteuerung bietet der AK 46/6000 laut Hersteller ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort. Während des Aufbaus ermöglicht die Reichweitenanzeige auf dem Grafikdisplay eine optimale Platzierung des Krans hinsichtlich des zu erreichenden Einsatzortes. Ein weiterer Pluspunkt des neuen Krans ist die Kameratechnik an der Mastspitze, die ihr Bild live auf das Display der Funksteuerung überträgt. So hat der Kranführer auch am Boden jederzeit eine optimale Einsicht in den Arbeitsbereich und kann den Kran stets sicher bedienen.

Ein besonderes Ausstattungsmerkmal beider Böcker Krane im Aland Fuhrpark ist ihre digitale Anbindung an das Online-Portal BöckerConnect. Hier stehen Inhaber Hermann Aland alle Daten seiner Krane in Echtzeit zur Verfügung und er erhält einen Überblick über ihren aktuellen Status. Zudem kann er Statistiken zum Nutzungsverhalten der Geräte, wie die genauen Einsatzzeiten, auswerten. Ebenso informiert das Portal über den aktuellen Standort der Krane. Verlässt ein Kran den zuvor definierten Aktionsradius, bekommt Aland eine von ihm konfigurierte Diebstahlmeldung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Fahrrouten der Krane online nachzuverfolgen. Kontinuierlich an das Portal übermittelte Diagnosedaten und Sensorwerte sowie die hinterlegte Servicehistorie ermöglichen eine differenzierte Fernwartung durch den Böcker Kundenservice.

Inhaber Hermann Aland und seine Tochter Andrea Aland heißen den neuen Autokran willkommen: „Mit unserem zweiten Böcker Kran bekommen wir einen weiteren starken Helfer für unsere Bauprojekte in der Region Arnsberg und darüber hinaus. Die Krane sind vor Ort schnell aufgebaut, einfach und sicher in der Bedienung und erleichtern unseren Arbeitsalltag mit ihrer großen Reichweite enorm. So können wir auf jeder Baustelle äußert effizient arbeiten.“